Zur Navigation


COVID-19 Präventionsmaßnahmen

Im Interesse der größtmöglichen Sicherheit für unsere PatientInnen und MitarbeiterInnen gelten in der Klinik Diakonissen Linz bis auf Weiteres folgende Schutzmaßnahmen:

  1. Der Zutritt zur Klinik (inkl. der Radiologie) ist nur mit einer FFP2-Maske über den Haupteingang möglich.
  2. An der der dortigen Schleuse erfolgt die Temperaturmessung, die Händedesinfektion und für alle tagesklinischen und stationären Aufnahmen sowie PatientInnen der ambulanten Endoskopie und der gesundheits_checks ein kostenfreier Antigen-Test.

Ein negatives Ergebnis ist die Voraussetzung für die Behandlung bzw. Untersuchung im Klinikgebäude.

Extern oder vor einigen Tagen vorgenommene Testungen können nicht anerkannt werden.

  1. Für alle Personen gilt in allen Bereichen die Verpflichtung, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen und so weit wie möglich die Abstandsregel
  2. Entsprechend der behördlichen Vorgabe besteht aktuell ein generelles Besuchsverbot in der Klinik, ausgenommenen davon sind Patienten in kritischem Zustand. Diese dürfen nach telefonischer Voranmeldung und vorheriger Rücksprache mit dem diensthabenden Stationsarzt von einer Person besucht werden.

Wir danken für Ihr Verständnis und Ihre aktive Mithilfe beim Schutz unserer PatientInnen und MitarbeiterInnen.